Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Finde die besten Bäcker in deiner Nähe
>
Ratgeber-Übersicht
>
Brot ohne Kohlenhydrate: Tipps für die Zubereitung von Low Carb-Broten

Brot ohne Kohlenhydrate: Tipps für die Zubereitung von Low Carb-Broten

Wer sich kohlenhydratarm ernährt, muss nicht komplett auf Brot und Brötchen verzichten. Leckere Brote kannst du auch ohne Mehl und damit ohne Kohlenhydrate selbst backen. In unserem Ratgeber erfährst du, welche alternativen Zutaten ein Brot ohne Kohlenhydrate enthalten kann und worauf du bei der Auswahl achten solltest. Ausserdem geben wir dir tolle Rezepte für Low Carb-Brote und erklären dir, wie du sie schnell und einfach zubereitest.

Warum kann es sinnvoll sein, ein Brot ohne Kohlenhydrate zu backen?

Eine kohlenhydratarme Ernährung, auch als Low Carb bezeichnet, ist ein aktueller Ernährungs- und Diättrend. Er geht der Annahme voraus, dass der Körper bei einem Verzicht auf Kohlenhydrate sich seine Energie über die eigenen Fettreserven holt. So soll ein Gewichtsverlust erzielt werden. Da Brot im Rahmen einer Low Carb-Diät aufgrund seines hohen Mehlanteils ein absolutes Tabu ist, gibt es mittlerweile alternative Brotrezepte ohne Mehl für all diejenigen, die abnehmen, aber nicht auf ihre geliebten Backwaren verzichten möchten. Sinnvoll kann ein Brot ohne Kohlenhydrate zudem für Allergiker sein, die eine Glutenunverträglichkeit haben. Ein Hinweis: Ein Brot ohne Kohlenhydrate hat nicht weniger Kalorien als ein Brot, das mit Mehl gebacken wird. Während sich in einem Low Carb-Brot etwa 250 Kalorien verstecken, weist ein durchschnittliches Brot mit Mehl knapp 210 Kalorien auf.

Welche alternativen Zutaten kann ein Brot ohne Mehl enthalten?

Entfällt bei einem Brot seine eigentliche und kohlenhydratreiche Hauptzutat, das Mehl, ist es unerlässlich, das gesamte Rezept zu ändern. Denn nur aus Wasser und Salz kannst du kein Brot zubereiten. Als eiweissreiche Zutaten gibt es bei einem Brot ohne Kohlenhydrate mehrere Alternativen, die du in unterschiedlicher Zusammensetzung verarbeiten kannst. Wesentliche Bestandteile eines Brots ohne Kohlenhydrate sind vor allem Eier, Quark und Frischkäse, verschiedene Öle sowie Gewürze und Kräuter. Auch Hefe und Backpulver als Backtriebmittel kannst du beim Brotbacken verwenden. Darüber hinaus haben auch Nüsse, Samen, Körner und Kerne in der Regel nur sehr wenige Kohlenhydrate und eignen sich daher ebenfalls für eine Low Carb-Ernährung und ein Brot ohne Kohlenhydrate. Übrigens: Wenn du im Rahmen einer kohlenhydratarmen Ernährung nicht komplett auf Mehl verzichten möchtest, kannst du alternativ auf diverse Mehlsorten ohne Kohlenhydrate zurückgreifen. Dazu gehören zum Beispiel Mandelmehl, Kokosmehl, Leinsamenmehl oder Sojamehl.

Welche Zutaten benötige ich neben Eiern für ein Eiweissbrot?

Wenn du auf die Schnelle ein Brot ohne Kohlenhydrate backen möchtest, ist ein Wolkenbrot eine gute Wahl. Für dieses Eiweissbrot benötigst du nur vier Zutaten in der folgenden Menge:

  • 3 Eier
  • 3 Esslöffel Frischkäse
  • ein halber Teelöffel Backpulver
  • etwas Salz

Wie bereite ich das Wolkenbrot zu?

Das Wolkenbrot wird wie folgt zubereitet:

  1. Trenne zunächst die Eier und schlage das Eiweiss zusammen mit dem Backpulver und dem Salz steif.
  2. Verrühre dann den Quark und das Eigelb in einer separaten Schüssel zu einer cremigen Masse.
  3. Hebe den Eischnee vorsichtig unter die Eigelbmasse.
  4. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech formst du aus dem Teig entweder einen grossen Fladen oder mehrere kleine.
  5. Heize den Backofen auf 130 Grad Umluft vor.
  6. Backe das Brot ohne Kohlenhydrate für 15 bis 20 Minuten.
  7. Nach dem Erkalten kannst du das Wolkenbrot nach Belieben würzen und belegen. Achte auch hierbei darauf, dass der Belag möglichst wenig Kohlenhydrate enthält.

Wie backe ich ein Brot mit Mehl, aber dennoch ohne Kohlenhydrate?

Bei einem Brot ohne Kohlenhydrate musst du nicht gänzlich auf Mehl verzichten, sofern du dich für eine Mehlsorte ohne Kohlenhydrate entscheidest, wie beispielsweise bei folgendem Rezept für ein Low Carb-Walnussbrot:

  • 200 Gramm Walnussbutter
  • 50 Gramm Mandelmehl
  • 4 Eier
  • 2 Esslöffel Leinsamen
  • ein Esslöffel Kokosöl
  • ein Esslöffel Ahornsirup
  • ein halber Teelöffel Backpulver
  • 2 Esslöffel getrocknete Kräuter, wie Rosmarin und Thymian
  • etwas Salz

Wie bereite ich das Eiweissbrot mit Mehl zu?

Für die Zubereitung des Walnussbrots ohne Kohlenhydrate gibt es folgende Anleitung:

  1. Verrühre zunächst die Butter, die Eier, das Öl und den Ahornsirup.
  2. Danach werden die trockenen Zutaten separat vermischt.
  3. Vermenge alle Zutaten und verarbeite sie dann zu einem glatten Teig.
  4. Fülle den Teig in eine mit Öl gefettete Kastenform und backe das Brot ohne Kohlenhydrate im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Ober- und Unterhitze für 45 bis 50 Minuten.

Wie lange hält sich ein Brot ohne Kohlenhydrate?

Aufgrund seiner vergleichsweise fettigen Zutaten, die nicht so schnell austrocknen, ist ein Brot ohne Kohlenhydrate in der Regel deutlich länger haltbar als ein „normales“ Brot. Das kohlenhydratarme Eiweissbrot kannst du meist noch nach vier bis fünf Tagen geniessen, bei der richtigen Lagerung sogar noch nach einer Woche. Für die lange Haltbarkeit wickelst du das Eiweissbrot in Alufolie ein und legst es im besten Fall – und anders als ein Brot mit Mehl – in den Kühlschrank.

Der Bäckereivergleich für die Schweiz. Finde die besten Bäcker in deiner Nähe - mit Preisen und Bewertungen!

Das könnte dich auch interessieren

Vegane Kuchen: tierproduktfreies Gebäck geniessen ohne schlechtes Gewissen

Auf tierische Produkte verzichten und doch mit süssem Gebäck schlemmen? Torte und Kuchen, Muffins und Kekse aus der veganen Küche schmecken genauso lecker wie die „normalen“ Gebäcksorten. Mit ein bisschen Wissen und pfiffigen Ersatzzutaten backst du moderne und traditionelle Kuchen, die unwiderstehlich schmecken und ganz ohne tierische Bestandteile auskommen. Wie das geht, welche Zutaten du benutzt, um Ei oder Milch zu ersetzen, und wie auch der vegane Kuchen ohne Mehl und Zucker gelingt, das schauen wir uns für dich einmal näher an.

Emmermehl für eine gesunde Ernährung

Neben bekannten Mehlen gibt es auch einige Sorten, die nicht überall zu kaufen sind, jedoch in Sachen Gesundheit und Aroma einiges zu bieten haben. Dazu gehört Emmermehl, das aus sogenanntem Urgetreide gemahlen wird, während heutzutage der Verarbeitungsprozess sehr aufwendig bleibt. Das goldfarbige Mehl eignet sich bestens für Brötchen, Bier und Pasta.

Schabzigerklee anbauen und in der Küche verarbeiten

Der Schabzigerklee wird als aromatisches Kraut für viele Gerichte als Zutat in der Schweizer Küche eingesetzt. Als Pulver verfeinert das auch Brotklee genannte Gewürz Brot- und Käsespezialitäten, Gebäck, Hülsenfrüchte und andere Rohware. Schabzigerklee hat seinen Ursprung im Mittelmeerraum und im Kaukasus. Schon lange ist die Pflanze aber auch in den Alpen heimisch. Im Folgenden erfährst du mehr über die Aussaat und die Ernte sowie über die Nutzung und Verarbeitung der Pflanze.